Auf die Plätze,
fertig,
los!

Die Preisträger 2004

Im Jahr 2004 wurden insgesamt drei Projekte gefördert:

Motorsportclub Beckum – Motorsport macht Sicherheit

Den mit 5.000 Euro dotierten 1. Preis erhielt der Motorsportclub Beckum.

Gemeinhin wird Motorsport mit Autos und Motorrädern betrieben, für die der Teilnehmer einen Führerschein benötigt und somit mindestens 18 Jahre alt sein muss. Da aber viele junge Erwachsene gerade die hohen Kosten für ein geeignetes Rennfahrzeug scheuen, mangelt es sehr stark am motorsportlichen Nachwuchs.

Um dennoch Kinder und Jugendliche für den Motorsport zu begeistern, wurde im Januar 2002 die Jugendgruppe des MSC Beckum gegründet. Zunächst wurde ein Go-Kart für die Belange im Jugendbereich hergerichtet, so dass es selbst von Achtjährigen gefahren werden kann. Für die Durchführung des Trainings erklärten sich sieben aktive Rennfahrer bereit, als Ausbilder ihr Wissen und Können an den Nachwuchs weiterzugeben.

Da man nur dann ein guter Rennfahrer werden kann, wenn man seinen Rennwagen kennt, werden die Jugendlichen durch zwei gestandene Kfz-Meister über die technischen Details der Fahrzeuge ausgebildet. In kleinen Gruppen werden Kurse in Fahrphysik, Motoren- und Reifenkunde etc. durchgeführt. Zudem werden die Jugendlichen über die Wichtigkeit notwendiger Sicherheitsausrüstungen (Helm, Handschuhe usw.) informiert.

Auch ein entsprechendes Fitnessprogramm gibt es. Durch Laufeinheiten, Dehn-, Entspannungs- und Atemübungen wird der Nachwuchs gezielt auf Rennen vorbereitet. Die Anreise zu Veranstaltungen wird, unter Mithilfe engagierter Eltern, stets durch die Vereinsführung organisiert.

Inzwischen ist die Teilnehmerzahl auf über dreißig Jugendliche angewachsen. Zur Förderung des Gemeinschaftslebens wurden in den letzten Jahren zusätzliche Veranstaltungen (Ostereiersuchfahrt, Fahrradrallye und Sommerfest) durchgeführt.

schließen

Sportverein 62 Rot-Weiß Vellern e.V. – Aufbau des Mädchenfußballs

Den zweiten Preis in Höhe von 3.000 Euro erhielt der SV Rot-Weiß Vellern.

Im Jahr 2001 beschloss der Verein, auch Mädchen, die Fußball spielen möchten, eine Heimat zu bieten. Beim ersten Training erschienen acht Mädchen, in den nächsten Wochen waren bereits immer bis zu 15 Mädchen anwesend. Bei einem ersten Turnier wurde auf Anhieb der dritte Platz erreicht. 2002 begannen dann die Meisterschaftsspiele.

Da die Anzahl der Mädchen 2003 mittlerweile auf 23 angewachsen war und ein Mädchen dabei war, welches nicht mehr in der U13 spielen durfte, wurde eine U16 ins Leben gerufen. Zurzeit spielen acht Mädchen aus Vellern in der Kreisauswahl und eine gehört zum erweiterten Kreis der Westfalenauswahl. In die Saison 2003/04 sind beide Mannschaften mit nun 27 Mädchen sehr erfolgreich gestartet.

Das nächste Ziel ist der Aufbau des Damenfußballs, damit die Mädchen nach der Jugend nahtlos weitermachen können.

schließen

SV Neubeckum – Nachwuchsförderung

Mit dem 3. Preis in Höhe von 2.000 Euro zeichnete der Stiftungsvorstand den SV Neubeckum für seine über Jahre kontinuierliche Nachwuchsförderung aus. Der Verein leistet eine Ganzjahresbetreuung von über 200 Jugendlichen. Dazu ist eine große Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiter stetig am Ball. Ein ganz wichtiger Faktor ist zudem die Integration der Jugendlichen in den Seniorenbereich. Viele der Akteure haben ihre sportliche Laufbahn in der Jugendabteilung begonnen.

Auch im außersportlichen Bereich wird den Nachwuchskickern einiges geboten. Saisonabschlussfahrten, Weihnachtsfeiern, Fahrten zu Bundesligaspielen, Theaterbesuche, Besuch der Karl-May-Festspiele in Elspe und vieles mehr.

schließen
Jetzt bewerben